Es kehrt wieder Leben ein!
Die Temperatur steigt, es wird Frühling, auch im Keller. Die wilden Hefen nehmen mit steigenden Temperaturen wieder ihre genussreiche Arbeit auf. Foto: 2017er PROBUS, 14°Oe 8g/l Säure am 21.04.2018
DER UHRAHN
Wiederbelebt: Der URAHN vom modernen Wein! Leider ausgetrunken. Der 2017er kommt im Juli in die Flasche!
CABERNET SAUVIGNON / MERLOT
Rotwein im Barrique gelagert. Ohne Schwefel!!!
Weinkeller Wellness
Hefemaske nach Abstich :-)
 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

NEUIGKEITEN AUS DEM WEINGUT

Historisch frühe Weinlese dank des Super-Sommers?
Auch in der letzten Woche ging die Rebenentwicklung in einem atemberaubenden Tempo voran. Das zeigen die heutigen Reifemessungen (09.08. 2018), welche die Rekorde, die im bisher frühesten Weinjahr 2011 aufgestellt wurden übertreffen. Ich schätze einen 3,5 Wöchigen Entwicklungsvorsprung im vergleich zum langjährigen Mittel. Wie beständig diese Werte sind wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Die frühreife Rebsorte Frühburgunder werden wir voraussichtlich bereits mitte-ende August lesen!!! Abb: Unser Frühburgunder am 09.08.2018
Historisch frühe Weinlese dank des Super-Sommers?
Auch in der letzten Woche ging die Rebenentwicklung in einem atemberaubenden Tempo voran. Das zeigen die heutigen Reifemessungen (23.Juli 2018), welche die Rekorde, die im bisher frühesten Weinjahr 2011 aufgestellt wurden übertreffen. Ich schätze einen 3,5 Wöchigen Entwicklungsvorsprung im vergleich zum langjährigen Mittel. Wie beständig diese Werte sind wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Vereinzelt gibt es bereits Wasserstress auf den kargen Felsenköpfchen im Bremmen Calmont, was die Rebenentwicklung bereits hemmt! Abb: Frühburgunder am 23.07.2018
Infloreszenz - der Winzer sagt Geschein oder Blütenstand
Es ist der 21. Mai und der Riesling ist am blühen! Ungefähr drei Wochen vor der normalen Zeit. Der Grundstein einer langen Vegetationsperiode, bzw. eines sehr guten Jahrgangs ist gelegt! Ich kann mich nicht daran erinnern, dass die Rieslingblüte jemals so früh erfolgte.
Rebschnitt 2018
Heute am 20.02.2018 haben wir bei sonnigen aber kühlen Wetter mit dem Rebschnitt begonnen
DER URAHN
Wiederbelebt: Der Urahn vom modernen Wein!
CUVÉ-ERNST
Portugieser Weißherbst; nach langer Durststrecke endlich wieder im Flaschenlager!

 

 

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde hier einige interessante Informationen zu unserem Urahn!

Seit tausenden von Jahren gibt es eine Weinkultur. Seit einiger Zeit quält mich die Frage, "Wie wohl damals der Wein schmeckte?". Die Antwort könnte nun unser "Urahn" liefern. Der Wein ist das Resultat eines spannenden Unterfangens, inspiriert durch eben diese Frage!

Es ist ein Riesling gemacht wie im damals, als man noch keine Filter und keinen Schwefelzusatz kannte. Es ist ein Riesling unfiltriert und ohne Schwefel.
Dies lässt sich nur umsetzten wenn der Wein mikrobiologisch absolut stabil ist. Das bedeutet Zucker und die Äpfelsäure muss komplett umgebaut worden sein. Der Urahn ist also absolut trocken, trockener geht’s nicht. Aber auch naturreiner und urwüchsiger geht es nicht! Es ist ein völlig neuer Wein-Stil.

Der Urahn präsentiert sich in der Nase sehr kräuterig. Im Mund kommt zu der kräuterigen Art noch eine fruchtige Dimension mit feinem Tannin hinzu. Was dem Wein, obwohl er nur 11,0%vol hat, ungeheuren Nachdruck verleiht.
 
Es ist ein Wein der sensorisch wie auch optisch völlig vom heutigen gängigen Standard abweicht. Deshalb sicherlich auch keine Amtliche Prüfnummer bekommt und als „Landwein der Mosel“ verkauft wird. Die Trauben hatten mit 84°Oe. Spätlesequalität!
 
Da der Wein unfiltriert ist, hat er etwas Depot abgesetzt. Damit sich diese Feinhefe am Flaschenboden absetzt, rate ich den Wein stehend zu lagern und vorsichtig auszugießen. Am Ende wird es sich nicht verhindern lassen, das etwas vom Depot mit ins Glas gegossen wird und den Wein trübt. Das ist aber nicht schlimm, im Gegenteil! Es handelt sich um feinste Weinhefe, die bedenkenlos getrunken werden kann. Sie steckt voller Vitamine und Mineralien.

Ich bin gespannt wie Sie den Wein empfinden und bewerten.
 
 
Mit freundlichen Grüßen von der Mosel!

Ihr Winzer, Partner und Freund,
Joachim Schumacher
 
PS: Falls es Sie interessiert, hier auch ein weitere schwefelfreier Rotwein, unser:
 
 

 

 
 

Weingut Schumacher

 

Am Moselstausee 32

 

56858 St. Aldegund

 

Tel: 06542-900788

Mobil: 0160-98470722

 

E-Mail: joachim-schumacher@vinotheca-sutoris.de

 


Zum Weinbrief anmelden: 

 

Copyright Weingut Schumacher© 2018. All Rights Reserved.